Wien

Wien ist die Hauptstadt Österreichs und ein absolutes Top-Reiseziel in Europa. Die Walzerstadt an der Donau steht für viel monarchischem Charme, prunkvolle Bauten in der Innenstadt und zahlreiche kulinarische Spezialitäten. In hohem Maße tragen dazu die Wiener Kaffeehäuser bei, wo Touristen zum Beispiel gerne ein Stück Sachertorte genießen.

Als Hauptstadt ist Wien innerhalb Österreichs ein eigenes Bundesland. Rund 1,7 Millionen Menschen leben und arbeiten hier, damit ist Wien zweifellos das wirtschaftliche Zentrum des Landes. In der Innenstadt haben sich viele namhafte Unternehmen niedergelassen, auch die UNO-City als Niederlassung der Vereinten Nationen ist ein wichtiger Arbeitgeber in Wien.

Die Bedeutung als eine der größten und wichtigsten Städte Mitteleuropas hat Wien vor allen Dingen den Habsburgern und ihrer Jahrhunderte dauernden Herrschaft zu verdanken. Die Wiener Altstadt ist bis heute maßgeblich von Bauwerken der alten Epoche geprägt. Die Hofburg, das Burgtheater, die Staatsoper und Schloss Belvedere sind nur einige Beispiele. Ein Wahrzeichen der Stadt ist der Stephansdom. Die Wiener Ringstraße ist von besonders vielen Gebäuden im Stil des Historismus geprägt. Die meisten entstanden etwa ab 1860 als repräsentative Palais. Heute sind es vor allem renommierte Hotels, die die Ringstraße säumen.

Besonders die so genannte Hochkultur ist in Wien stark vertreten. Wien gilt als Stadt der Theater und der klassischen Musik. Überragende Bedeutung im ganzen deutschsprachigen Raum hat das bereits erwähnte Burgtheater. Einen Besuch wert sind auch das Theater an der Wien, das Volkstheater, das Wiener Konzerthaus, die Kammeroper und Wiener Schauspielhaus. Komponisten von Weltrang wie Schubert, Haydn, Mozart und Beethoven haben in Wien gearbeitet und Spuren hinterlassen.

Die Wiener Küche dagegen ist auch deutlich von ausländischen Einflüssen geprägt. Vor allem aus den Ländern der ehemaligen k.u.k-Monarchie hat sich vieles in der Wiener Küche bewahrt, so zum Beispiel das Gulasch aus Ungarn, verschiedene Mehlspeisen aus Böhmen und scharfe Würstchen aus der Balkan-Region. Ein Klassiker der Wiener Küche ist natürlich das Wiener Schnitzel, ein paniertes Schnitzel vom Kalb, oftmals serviert mit Kartoffelsalat (Erdäpfelsalat). Beim „Heurigen“, kleinen Weinwirtschaften in den Wiener Außenbezirken, kann man darüber hinaus gesellig den Tag ausklingen lassen.